Trifle {Kuchen(Reste) / Creme / Obst / Marmelade}

IMG_2360.JPG

Heute bleibt der Backofen kalt, eine absolute Wohltat bei diesem Wetter. Aber Kuchen gibt es trotzdem, denn ich zeige euch, was ich mit Kuchenresten anstelle. Oft verarbeiten wir sie zu Cakepops, natürlich sehr zur Freude der Kinder. Aber im Sommer ist ein Trifle für mich die schönste und leckerste Art der Resteverwertung! Wir bereiten dieses typisch Englische Dessert regelmäßig zu, denn oft bleibt von der "Begradigung" von Tortenböden genug Biskuit für diese wunderbare Nachspeise übrig. Sie macht sich übrigens auch ganz hervorragend als Kuchenersatz zum Kaffeestündchen.

Zutaten für das Trifle

  • Kuchenreste (Deckel von zwei Böden á 15cm Durchmesser)
  • 100g Margerquark
  • 80g Joghurt
  • 1 Tl Vanillemark oder 1/4 geriebene Tonkabohne
  • 150-200g Beeren oder anderes Obst nach Geschmack
  • ggf. 1-2 El Marmelade (passend zum gewählten Obst)
  • ggf. etwas Likör zum Aromatisieren der Böden

Zubereitung

Den Kuchen grob zerkrümeln und ein Drittel als erste Schicht in die Dessertschale oder ein Weinglas füllen, sowie ggf. mit Likör aromatisieren. Quark und Joghurt glatt rühren und mit Vanille oder Tonkabohne abschmecken. 

IMG_2361.JPG
IMG_2364.JPG

Die Hälfte der Quarkcreme auf dem Boden verteilen, etwas weniger als ein Drittel des geputztes und klein geschnittenes Obst darauf verteilen und evtl. etwas Marmelade darüber träufeln. Nun mit den Zutaten von Vorne beginnen, so dass die zweite Schicht entstehet. Zum Schluss die verbleibenden Kuchenkrümel und das Obst auf dem Trifle verteilen und abgedeckt bis kurz vor dem Verzehr kalt stellen.

IMG_2362.JPG

Die einzelnen Zutaten lassen sich nach Herzenslust variieren. Statt Quark und Joghurt kann man auch Sahne oder Reste einer Buttercreme verwenden. 

Lasst es euch schmecken und habt eine wunderbare (Trifle-)Zeit! 

Eure Tine